Geschmackvoll bis verstörend:
Wer macht die Musik?

Wir glauben daran, dass Musik und Film dann eine besonders erfolgreiche Verbindung eingehen, wenn die Musik die Grenzen des Erwartbaren auslotet und Klischees hinterfragt – wenn Musik berührt, ergreift oder verstört. Ein Film kann mehr sein, als die Summe seiner Teile. Zeitlos-zeitgenössisch, mit eigens entwickelten analogen oder elektronischen Sounds, immer wieder Originalton in die Kompositionen einweben und eine erstaunliche musikalische Bandbreite erzeugen. Diesen Anspruch verfolgen wir wenn, wir für unsere Partner aus Film, TV, Werbung und Kunst Musik komponieren und produzieren. Das macht unsere Musik besonders und vielgestaltig.

Für kommende, ausgewählte Spielfilmprojekte werden wir uns mit unserem musikalischen Freund Christoph Schauer (Dogs of Berlin) zusammentun (hier unser gemeinsames Portfolio): Beide Seiten haben tierisch Lust drauf! Es gibt große Übereinstimmung, was den konzeptionellen und praktischen Ansatz angeht und wir umschleichen uns filmmusikalisch nun schon eine ganze Weile. Live, auf der Bühne, sind die gemeinsamen Erfahrungen absolut im positiv-roten Bereich. Nun wollen wir die kreativen Energien auch in Sachen Score aufeinander loslassen!

Peter M. Glantz

KOMPOSITION / PRODUKTION / KONZEPTION

Peter M. Glantz studierte Philosophie an der TU Braunschweig und ist Kopf der Indietronic-Formation GLANTZ. Seit Anfang der Neunziger Jahre bis Heute veröffentlichte er über 25 Alben unter verschiedenen Namen, sowohl bei Indie-, als auch bei Major-Plattenfirmen; national wie international; spielte diverse Tourneen und unzählige Festivals. Aktuell ist er musikalischer Leiter von Schauspielproduktionen am Theater Heilbronn und dem Oldenburgischen Staatstheater. Darüber hinaus komponiert und produziert Glantz permanent für die Freie Theater- und Tanzszene.

Ricardo Cortez

KOMPOSITION / PRODUKTION / KREATION

Neben seiner Tätigkeit bei #Glantz.Cortez ist Ricardo Cortez Sänger & Gitarrist des Eclectic-Pop-Projektes CORTEZ. Er betreibt mit Gleichgesinnten das DIY-Label Ragaprong und verfolgt zahlreiche künstlerische Kooperationen. Zuvor bespielte er mit der Independent-Rockband Eaten by Sheiks große und kleine Bühnen und war bei Deutschlands größter Independent-Plattenfirma SPV unter Vertrag – produziert von ACE (Skunk-Anansie). Nach dem Studium an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig gründete er in Hamburg mit Partnern forst – Büro für Gestaltung, das multimediale Kommunikationslösungen für Kunden wie Universal Music, DuMont, dpa, den Birkhäuser Verlag, Rowohlt und die Bundesstiftung Baukultur gestaltet. Ricardo Cortez ist Vorstandsmitglied von RockCity Hamburg e.V. – Zentrum für Popularmusik und Mitglied im Composers Club.

Foto: Tomas Engel